Hintergrundbilder projekt

Zentrum Schachen

Das Zentrum Schachen besteht aus dem Pflegezentrum und aus Alterswohnungen mit Service. Die Stadt Rapperswil-Jona plant das Pflegezentrum. Die Ortsgemeinde Rapperswil-Jona realisiert die Alterswohnungen.

Plan neuProjekt «Orion», Überarbeitungsstand Juli 2018. Die Konturen des ursprünglichen Wettbewerbsprojekts (2017) sind rot markiert.

Das Zentrum Schachen entsteht im Schachen-Quartier in Jona. Das Areal wird im Norden durch die Zwinglistrasse und im Süden durch die Eichwiesstrasse begrenzt.

2017 wurde ein zweistufiger, anonymer Projektwettbewerb durchgeführt. Das Projekt «Orion» kristallisierte sich für die Weiterbearbeitung heraus. Projektverfasser sind die Niedermann Sigg Schwendener Architekten aus Zürich und die Krebs und Herde GmbH, Landschaftsarchitekten aus Winterthur.

Das Zentrum Schachen wird sich mit einer qualitativ hochwertigen Architektur ins Quartier einfügen. Das Pflegezentrum wird im südwestlichen Teil des Areals realisiert. Es besteht aus einem Hauptgebäude und aus je einem Flügelbau gegen Norden und Südwesten. Die Gebäude verfügen über drei beziehungsweise vier Stockwerke.

Die Alterswohnungen mit Service werden im östlichen Teil des Areals erstellt. Es sind drei mehreckige Gebäude mit je drei Stockwerken und einem Attikageschoss geplant. In jedem Gebäude haben 20 Wohnungen Platz.

Zwischen der Zwingli- und der Eichwiesstrasse ist eine fussläufige Längsverbindung vorgesehen, der «jardin corridor». Entlang dieser Verbindung sind verschiedene attraktive Aussenräume geplant, zum Beispiel eine Pergola, Selbstpflanzbereiche, Blumengarten oder ein Spielplatz.